Pädagogische Schwerpunkte

Kindergarten

Als jüdischer Kindergarten verfolgen wir das Ziel, die religiöse Erziehung in das gesamte pädagogische Bemühen zu integrieren.

Das Hineinwachsen in die Gemeinschaft des Judentums, das Pflegen jüdischer Bräuche, sowie das Feiern jüdischer Feste, manchmal auch mit den Eltern gemeinsam, sind wichtige Bestandteile unseres Alltags. Das Team der KindergartenpädagogInnen arbeitet mit den Kindern in deutscher und hebräischer Sprache.

Für uns ist wichtig, dass Kinder

  • in ihrer Persönlichkeit geachtet und respektvoll behandelt werden
  • ihren eigenen Willen entwickeln und Raum für eigene Entscheidungen haben können
  • Regeln und Grenzen einhalten können
  • selbständig denken und handeln lernen
  • die Gelegenheit haben, ihrem eigenen Lernbedürfnis zu folgen
  • ihre eigenen, aber auch fremde Bedürfnisse wahrnehmen und akzeptieren lernen
  • eine Vielfalt an Konfliktlösungsmöglichkeiten kennen lernen
  • ihre Kreativität, Fantasie und Spielfreude ohne Leistungsdruck ausleben können

 

Unsere Arbeit mit den Kindern ist vor allem lebens- und situationsbezogen. Das bedeutet, dass wir aktuelle, lebensgeschichtliche Ereignisse, örtliche Begebenheiten oder jahreszeitlich bedingte Situationen in Planung, Spiel und Gespräch mit einbeziehen. Dabei bietet sich Projektarbeit als Methode ganz besonders an. Bewegung, Musik, Sprache, Freispiel, aber auch angeleitete Tätigkeiten sind Methoden, mit denen wir die Kreativität der Kinder fördern und deren soziales Verhalten stärken wollen. Mit unserem Kindergarten als vielfältiges Lern- und Erfahrungsfeld, in dem Kinder sich wohl fühlen können, wollen wir die Voraussetzungen für kognitives Lernen schaffen.

Aufgeteilt auf Kleinkindergruppen und Kindergartengruppen bieten wir den Kindern einen, den speziellen Bedürfnissen entsprechenden, Rahmen um sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen eine Atmosphäre der Ruhe, Geborgenheit und Sicherheit zu bieten.

Ausreichend Spiel- und Bewegungsflächen, altersgerechtes Spielmaterial sowie ein eigener, abgetrennter Spielbereich am Campus ermöglichen es den Kindern, ihrem Bewegungsdrang nachzukommen und Erfahrungen im Zusammenleben mit der Gruppe zu sammeln. Durch eine lebendige Partnerschaft mit den Eltern erreichen wir die bestmögliche Förderung der Kinder.

Für Kinder, die zusätzlichen religiösen Unterricht erhalten sollen, bieten wir mit dem Programm ZPC-Torani eine geeignete Möglichkeit. Die Organisation liegt bei der jüdischen Leitung des Kindergartens.


Diese Website speichert und verarbeitet Daten über Ihren Browser. Diese Daten werden verwendet um eine Besucherstatistik zu erstellen. Wenn Sie dieser Verarbeitung nicht zustimmen wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt um diese Wahl für ein Jahr zu speichern. Ich stimme der Verarbeitung zu, Ich stimme nicht zu
547