Pädagogische Schwerpunkte

Wir sind ein jüdisches Realgymnasium, das sich die Vermittlung einer breiten Allgemeinbildung in Verbindung mit einer fundierten jüdischen Bildung zum Ziel setzt.

1. Schulform

Realgymnasium mit geänderter Stundentafel und Maturaordnung

Eine zusätzliche schriftliche Maturaprüfung in Hebräisch sowie eine verpflichtende mündliche Maturaprüfung in Religion oder Jüdische Geschichte sind zentraler Bestandteil der schulspezifischen Maturaordnung. Hebräisch und Englisch werden ab der 5. Schulstufe als „erste lebende Fremdsprache“ unterrichtet. Jüdische Geschichte ist ergänzender Unterrichtsgegenstand ab der 6. Schulstufe.

Schulversuch Neue Wiener Mittelschule

Seit dem Schuljahr 2009/10 führen wir in der Unterstufe aufsteigend den Schulversuch Neue Wiener Mittelschule. Damit haben wir mehr Möglichkeiten der Förderung und Forderung von SchülerInnen.

Stundentafel

Stundentafel AHS-Unterstufe

Stundentafel AHS-Oberstufe

2. Angebot und Anforderungen

Wir stellen hohe Anforderungen an den Lernwillen und die Leistungsbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler. Durch optimalen Zugang zu vielfältigen Informationsquellen (Bibliothek, Internet, Multimedia), deren kritische Reflexion uns wichtig ist, fördern wir Eigenständigkeit und Flexibilität der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess.

Die Lehrerinnen und Lehrer sehen die Arbeit mit den SchülerInnen als gemeinsames Anliegen. Fächerübergreifende Kooperation, besonders auch der jüdischen und nichtjüdischen Lehrerinnen und Lehrer, ermöglicht einen optimalen Einsatz der fachlichen Kompetenzen.

Weiterbildung und die Einbindung neuer Lehr- und Lernmethoden sowie Reflexion der eigenen Unterrichts- und Erziehungsarbeit zählen zum Selbstverständnis der Lehrerinnen und Lehrer. Sie wollen die Schülerinnen und Schüler zu jüdischem Selbstverständnis, zu Weltoffenheit, Kritikfähigkeit, Toleranz, sozialem Engagement und Verantwortlichkeit für sich und die Gemeinschaft hinführen.

Besondere Aufmerksamkeit widmen wir in Kooperation mit der Volksschule dem Übergang von der VS in die AHS.

Der Klassenvorstand / die Klassenvorsteherin nimmt bei der Persönlichkeitsbildung eine Schlüsselfunktion ein. Zusammenarbeit mit anderen Schulen öffnet den Blick nach außen.

Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache unterstützen wir durch gezielte Förderung auf ihrem Weg zu einer umfassenden Sprachkompetenz.

Unsere Absolventinnen und Absolventen wollen wir auf den Einstieg in die Studien- und Berufswelt gut vorbereiten und ihnen den Zugang zu renommierten Universitäten im Inland und Ausland ermöglichen.

 

3. Schulveranstaltungen (Reisen, bewegungsorientiert)

Folgende Schulveranstaltungen gelten als durch den Schulerhalter vorgegeben.

Unterstufe:

  • bewegungsorientierte Schulveranstaltung 3. und 4. Klasse, Programm wird im SGA vor den Sommerferien beschlossen.

Oberstufe:

  • 9. und 10. Schulstufe Israel, Sprachreise in das englischsprachige Ausland (SGA entscheidet über Sprachreise)
  • 11. Schulstufe Polen
  • 12. Schulstufe keine Schulveranstaltung in diesem Zusammenhang